Buchtipp

Das Buch zum inklusiven SchreibKunst-Projekt erscheint im Mai! Der gemeinnützige Verein “Die Wortfinder e.V.” fördert die Literatur und das Kreative Schreiben von besonderen Menschen und Menschen in besonderen Lebenslagen. Unter anderem veranstaltet er seit 2011 jährlich einen Literaturwettbewerb für Menschen mit einer sogenannten geistigen Behinderung. Von 2019 bis2021 führten Die Wortfinder das inklusive SchreibKunst-Projekt „Heraus […]

mehr

Mal ist der Ton nicht richtig getroffen ein anderes Mal ist die Haltung während der Konservation eher schüchtern. Wie Menschen einander begegnen, spiegelt oft der weitere Gesprächsverlauf wieder. Jeder hat sich bestimmt schon einmal im Gespräch unwohl gefühlt, schwierig ist es dann den Verlauf wieder in die richtigen respektvollen Bahnen zu bekommen. Vor allem ist […]

mehr

Einigen ist bestimmt schon mal der Wunsch in den Kopf gekommen, wie es wäre ein einem anderen Land zu leben, sich etwas Neues aufzubauen, sich in eine andere Kultur einzufinden. Das geliebte Urlaubsland wird zum ständigen Aufenthalt. Nicht nur mit den schönen Dingen auseinandersetzen sondern auch mit Angelegenheiten des täglichen Ablaufs. „Weiter weg ist näher […]

mehr
Cover

Auf Abwegen durch das Land zwischen Alpen, Meer und Sichtbeton: In diesem leuchtenden Bildband hat der Grafiker Lennart Menkhaus Deutschlands malerischste Orte festgehalten. Er lässt mit 60 Grafiken weltberühmte und weniger bekannte Reiseziele Deutschlands in Neon-Farben und ungewohnten Perspektiven erstrahlen. Ein außergewöhnlicher Reiseführer, der neue Eindrücke vermittelt und schillernd und informativ ist. Die Aufmachung des […]

mehr
Buchcover

Nachdem ich schon spannend und aufmerksam die unterhaltsamen Erlebnisse „Als Schisser um die Welt“ Wort um Wort, Satz um Satz mitverfolgt hatte, so interessierte mich natürlich auch die Neuerscheinung „Als Schisser durchs Netz“ von Autor Jan Kowalsky. Die digitale Überflutung, wer kennt sie nicht. War vor ein paar Jahren noch alles neu und interessant, so […]

mehr
Detailansicht der Stickerei

Im Jahr 1940 entwarf die Paderborner Textilkünstlerin Edith Ostendorf den Chormantel des früheren Libori-Ornats. Nun ist dazu eine Forschungsarbeit der ehemaligen Paderborner Studentin Alicia Jablonski erschienen: In Zusammenarbeit mit dem Diözesanmuseum und unterstützt durch Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender vom Fach Kunst an der Universität Paderborn untersuchte Jablonski die Wirkung und Bedeutung von Textilien in der […]

mehr

Soest. Vor wenigen Jahren hat ein Buch den Evangelischen Buchpreis gewonnen, das eine lange Wanderung „auf dem Buckel“ hat: 600 km hat der Journalist Jörn Klare unter die Füße genommen, um „nach Hause“ zu gehen. Weshalb? Im Blick auf die erwachsen werdenden Kinder fragen er und seine Frau sich, wie und wo sie später wohnen […]

mehr
nach oben