Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

lesitas mit 30 Millionen Euro für Bestandsübernahmen aufgestellt
Freitag, 08 Juni 2018 | Autor: HK

„Auf Augenhöhe mit den Maklern“: Der Lübecker Spezialist für den Kauf von Versicherungsmakler-Beständen baut seine Marktstellung konsequent aus – und ist aktuell über ein Übernahmevolumen von 8,5 Millionen Euro handelseinig.

Lübeck. Die lesitas GmbH gehört schon heute zu den führenden Anbietern von Versicherungsmakler-Bestandsübernahmen in Deutschland. Das nachhaltige, partnerschaftlich orientierte Geschäftsmodell des Lübecker Unternehmens trägt Früchte: Seit Beginn dieses Jahres hat lesitas mehrere Makler-Bestände mit einem Gesamt-Volumen von 8,5 Millionen Euro akquiriert. Insgesamt plant lesitas 2018 und 2019 mindestens 30 Millionen Euro in den Kauf von Versicherungsmakler-Beständen zu investieren.

Hintergrund: In der deutschen Maklerschaft hat eine Verrentungswelle eingesetzt. Den passenden Nachfolger für einen über Jahrzehnte aufgebauten und gepflegten Kundenbestand zu finden, fällt jedoch nicht leicht. Wie in anderen Branchen ist auch in der Versicherungsvermittlung der Nachwuchs rar. Damit droht nicht nur den Kunden die fehlende Betreuung – auch viele Makler sind für ihre Altersversorgung darauf angewiesen, ihren Bestand zu guten Konditionen zu veräußern. Und da kommen Spezialisten wie die lesitas GmbH ins Spiel.

„Den Versicherungsvermittlern ist es sehr wichtig, dass ihre Kundenbestände in gute Hände kommen. Schließlich handelt es sich gewissermaßen um ihr Lebenswerk. Außerdem wollen sie auch im Ruhestand ihren vormaligen Kunden noch reinen Gewissens in die Augen sehen können. Daraus folgt, dass eine Bestandsübernahme zutiefst Vertrauenssache ist“, erklärt lesitas-Gründer und Geschäftsführer Harald Kalthoff. „Unser Erfolg liegt darin begründet, dass wir als Gleiche unter Gleichen, also auf Augenhöhe mit den Maklern sprechen – schließlich liegen auch unsere Wurzeln in der Versicherungsvermittlung. Unsere faire, partnerschaftliche Herangehensweise macht sich in diesem People Business bezahlt.“

Der lesitas-Chef verweist dazu auf das am deutschen Markt nahezu einzigartige Angebot, den Wert von Beständen ab 1.500 Kunden kostenlos zu prüfen. „Andere Bestandskäufer verlangen für die Bestandsprüfung ein Honorar. Wir verstehen es dagegen als Gebot der Fairness, unsere Expertise an dieser Stelle ohne Kosten für den Makler einzubringen. Schon dadurch wird die Vertrauensbasis gestärkt“, so Kalthoff. Der Versicherungsmakler ist zuversichtlich, das angepeilte Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro mit diesem Geschäftsmodell in wenigen Monaten platzieren zu können – und damit zahlreichen Vermittlern zum verdienten Ruhestand zu verhelfen.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang