Familie&Partnerschaft

Sprache im Dienst der Familienzerstörung

Der Verband Familienarbeit kritisiert seit seiner Gründung vor über 40 Jahren die Abwertung der elterlichen Erziehungsarbeit, wie sie besonders seit der Rentenreform 1957 deutlich wurde. Dabei wurden die „Beiträge“ der Erwerbstätigen zur Grundlage des Rentenanspruchs gemacht, obwohl sie lediglich die Renten der vorangegangenen Generation finanzieren. Die eigenen Renten der aktuell Erwerbstätigen müssen dagegen später von […]

mehr
Wassergymnastik für Schwangere im Kiliansbad

In der Schwangerschaft kann es ein besonderes Vergnügen sein, sich im Wasser zu bewegen. Die PaderBäder bieten in der Zeit vom 20. August bis 8. Oktober jeden Freitag von 16 bis 17 Uhr im Kiliansbad einen Kurs Wassergymnastik nur für Schwangere an. Dieser Kurs wird bei regelmäßiger Teilnahme von den Krankenkassen bezuschusst. Anmeldungen werden ab […]

mehr
Frauen sitzen in einer Runde
Mutter-Kind-Kuren und Mütterkuren trotz Corona-Einschränkungen

Freiburg. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Mütter, Väter und pflegenden Angehörige, welche die Angebote der Katholischen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Müttergenesung nutzen konnten, um rund 40 Prozent zurückgegangen. „Zu Beginn der Pandemie war den Fachkliniken die Aufnahme von Patienten für einige Wochen untersagt. Erst seit Sommer 2020 sind die Angebote in reduzierten Gruppen und mit […]

mehr
grafik
Weltfrauentag 2021: „Die essenzielle Rolle der Frauen für die Zukunft unserer Gesellschaft“

Mit einer bundesweiten online-Veranstaltungsreihe rund um den Weltfrauentag 2021 möchte die Frauenorganisation Lajna Imaillah der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland KdöR, auf die islamische Perspektive zur gesellschaftlichen Rolle von Frauen aufmerksam machen. ,,Die essenzielle Rolle der Frauen für die Zukunft unserer Gesellschaft‘‘ – so lautet das Motto der diesjährigen online-Veranstaltungen, von Frauen für Frauen, die für […]

mehr
Kita: Personal schützen und entlasten, Regelungen verstärken

Die Corona-Maßnahmen gehen in die Verlängerung. Während es in vielen Bereichen notwendige Anpassungen der Quarantäneregelungen und eine Verstärkung des Infektionsschutzes gibt, bleibt die anhaltend angespannte Situation in den Kitas weitgehend unberücksichtigt. Die komba gewerkschaft nrw zeigt sich enttäuscht. Köln, 27.11.2020. Für die komba gewerkschaft nrw müssen Kitas in Corona-Zeiten unbestritten zugänglich bleiben, um die Teilhabe […]

mehr
nach oben