Online Optimierung: was muss beachtet werden?

Hände am Laptop

Kunden wünschen sich bei ihrem Einkauf im Internet nicht nur interessante Produkte und Dienstleistungen, sondern auch ein damit verbundenes angenehmes Einkaufserlebnis. Sie suchen dabei nicht irgendeinen Onlineshop auf, sondern den, der perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und sich außerdem gut bei einer entsprechenden Suche finden lässt. Umso wichtiger ist die Optimierung von Unternehmenswebseiten, damit sie von Kunden wahrgenommen und aufgesucht werden.

Das Auffinden eines Shops

Ein Webshop ist essenziell darauf angewiesen, bei einer Anfrage über eine Suchmaschine im Internet auch gefunden zu werden. Ein funktionierendes Marketing basiert auf einer Search Engine Optimization (SEO = Suchmaschinenoptimierung) mit dem Ziel, eine Webseite möglichst weit oben in den Resultaten einer Recherche zu platzieren. Nur so ist ein regelmäßiger Zugriff auf die Seite durch interessierte Nutzer möglich. Und nur auf diese Weise lässt sich langfristig der gewünschte Traffic steigern. Je mehr Traffic ein Internetangebot aufweist, desto größer sind die Chancen, im weiteren Verlauf Kunden zu generieren und vor allem auch langfristig zu halten.

Die Relevanz der Online Optimierung

Nicht jeder Kunde, der es auf die Seite eines Onlineshops geschafft hat, bleibt dort auch. Viele Internethändler sind konfrontiert mit Problemen wie frühzeitigen Check-outs, Abbrüchen während eines Kaufs oder bereits dem generellen Verlassen einer Webseite nach wenigen Sekunden. Das liegt häufig nicht einmal an uninteressanten Produkten oder überzogenen Preisvorstellungen. Die Hauptursache basiert vielmehr auf einer fehlenden SEO Optimierung der Internetseite.

Wenn Nutzer ein Webangebot nicht finden oder es einfach nicht gerne besuchen, dann gilt es die Seite so zu gestalten, dass sie für potenzielle Käufer zielführend ist. Ein Shop, der nicht exakt auf die Bedürfnisse seiner Besucher ausgerichtet ist, wird sie weder halten können, noch im weiteren Verlauf neue Kunden generieren. Hochwertige Seiteninhalte zählen demnach ebenso zu einer sinnvollen Optimierung, wie passende Keywords und erstklassiger sowie hochwertiger Content.

SEO Maßnahmen für Webseiten

Die Optimierung einer Unternehmensseite für die Online-Nutzung durch Kunden erfordert eine jeweils eigene Strategie. Jedes Portal benötigt hierbei ein individuelles Konzept mit eigenen SEO Maßnahmen. Dem voraus geht eine sogenannte SEO Analyse der Webseite, die erforderlich ist, um ihre Funktionalität zu prüfen. Für eine Optimierung sind unterschiedliche Aspekte entscheidend, darunter:

  1. nutzerfreundliche Navigation der Seiten
  2. Optimierung der Webseite auch für mobile Endgeräte
  3. fehlerfreier Code
  4. Verweis auf interne Unterseiten (interne Links) und andere Webseiten (externe Links)
  5. Nutzung rückverweisender Backlinks
  6. Unique Content (Textinhalte, die einzigartig sind)

Häufig stellt sich die Frage, ob eine solche Optimierung problemlos durch das Unternehmen selbst durchgeführt werden kann oder ob eine SEO Agentur der bessere Weg ist. Entscheidend ist hier eine grundlegende Expertise, damit die Ergebnisse für das Ranking in den Suchmaschinen von Erfolg gekrönt sind. Weiterhin ist die Umsetzung passender Maßnahmen keine einmalige Aktion. Kontinuität und regelmäßige Anpassung an den Algorithmus der Suchmaschinen sind hier ebenso wichtig, wie das fortwährende Bereithalten von neuem und interessantem Content.

nach oben