Martinsspiel vor der Heiersburg

Martinsspiel vor der Heiersburg

Am Samstag, 11. November, lädt das Martinskomitee Paderborn e.V. um 18 Uhr zum 63. traditionellen Martinsspiel mit anschließendem Laternenumzug auf dem Parkplatz Maspernplatz vor der Heiersburg ein.

Die Aufführung findet auch in diesem Jahr wieder vor der historischen Kulisse der Heiersburg statt. Hier wird zunächst die Legende der Mantelteilung vorgeführt. Im Anschluss daran sind alle Kinder und Eltern eingeladen, mit ihren Laternen dem St. Martin auf seinem Pferd zum hohen Dom zu folgen. Aufgrund der Vorabendmesse im Dom beginnt das Spiel in diesem Jahr eine halbe Stunde später als gewohnt (um 18 Uhr). Der Einzug im Dom ist im Anschluss an die Messe gegen ca. 18.50 Uhr geplant.

Die Route führt über die Meinwerkstraße – Mühlenstraße – Ükernplatz in die Heiersstraße, Kasseler Straße, Kamp und Grube auf den Marktplatz zum Hohen Dom, wo in diesem Jahr Herr Weihbischof König den St. Martin und die Kinder begrüßt. Aufgrund der Baustelle am Paradiesportal ziehen wir in diesem Jahr über die "rote Pforte" (Eingang neben der Kaiserpfalz) in den Dom ein. Gerade in Paderborn ist der Martinsumzug aufgrund seiner Größe und der engen Freundschaft zwischen St.Martin und dem hl. St. Liborius etwas ganz Besonderes. Das Spiel mit dem anschließenden Umzug hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe in Paderborn etabliert.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Musikverein Dahl und dem Chor des St. Michaelsklosters. Vor der Veranstaltung wird St. Martin von der Feuerwehr um 15 Uhr zur Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des St. Vincenz-Krankenhauses gebracht, wo er den kranken Kindern Martinsbrötchen schenkt und mit ihnen über den Gedanken des Teilens spricht. Die Martinsbrötchen werden auch in diesem Jahr von der Malteserjugend auf dem Parkplatz Maspernplatz und auf dem Domplatz für einen guten Zweck verkauft.

Der Dank des Komitees geht an die Stadt Paderborn, das Erzbistum Paderborn sowie für die finanzielle Unterstützung an die Bank für Kirche und Caritas, die Sparkasse Paderborn-Detmold sowie die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Ein Dank geht ebenfalls an die Polizei, die Feuerwehr, Herrn Reinhard Thiele, Event Ware und den Malteser Hilfsdienst. Ohne deren umfangreiche Hilfe und Unterstützung die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich wäre.

nach oben