Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Ein Abenteuer mit Geschichte
Donnerstag, 26 Oktober 2017 | Autor: Elisabeth Krenn

Das 50-jährige Jubiläum des Original Mountain Marathon

Image Ein Jubiläum, das außergewöhnlicher nicht sein könnte: Seit 50 Jahren gibt es den Original Mountain Marathon, ein zweitägiges Bergrennen mit Übernachtung im Zelt unter dem Sternenhimmel. In seiner Heimat Großbritannien ist das Event längst schon legendär, und umso größer wird gefeiert – mit einem Trail-Erlebnis der Extraklasse.

50 Jahre Original Mountain Marathon

Die Geschichte des Original Mountain Marathon beginnt vor genau 50 Jahren und dreht sich seither um Eines: die Leidenschaft für die Berge. Das erste Rennen war zwar vielmehr ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen passionierten Bergsteigern und –läufern, doch es legte den Grundstein für einen Berglauf, bei dem Teamwork, Ausdauer und Belastbarkeit im Mittelpunkt stehen. Über die Jahre hinweg etablierte es sich zu einem der legendärsten Rennen rund um den Globus: dem Original Mountain Marathon, der in den ersten Jahren als „The Karrimor“ oder KIMM (Karrimor International Mountain Marathon) bekannt war.

2017 war und ist ein Jahr der Premieren und Rekorde: Im September fand die Marke mit dem ersten OMM Alps in Steinberg am Rofan ihren Weg in den deutschsprachigen Raum. Nur wenig später, am 28. und 29. Oktober findet das Jubiläumsrennen zum 50. Geburtstag von OMM im Lake District in England statt. 2.000 Läufer aus Großbritannien und der ganzen Welt werden zu dem unvergesslichen Lauf erwartet.

Ein ganz persönliches Berg-Abenteuer

Wofür steht das Abenteuer OMM? Die Antwort auf diese Frage ist für jeden Läufer etwas anders.

Eines steht aber fest: Das Rennen ist nichts für Einzelkämpfer, denn man ist immer in 2er-Teams unterwegs. Nicht nur das Rennen selbst, sondern viele individuelle Entscheidungen werden also gemeinsam bestritten: Wie viel und welche Ausrüstung wird gebraucht? Was ist die beste Route? Und wer trägt eigentlich das Zelt?

Zusammen mit dem Laufpartner geht es querfeldein durch die idyllische Berg- und Seenlandschaft des Nationalparks Lake District. Wie groß die Herausforderung letztendlich ist, können die Teilnehmer selbst wählen: Bei der Punktewertung suchen sie sich eine taktisch kluge und auf ihre persönlichen Eigenschaften zugeschnittene Route aus. Bei der Zeitwertung hingegen gibt es nur wenige Entscheidungsmöglichkeiten: Zur Auswahl stehen die Mittel-Distanz von 45 km, die Lang-Distanz von 65 km sowie die Elite-Distanz für Spitzensportler von 85 km.

Das Starterfeld ist bunt gemischt, vom Renn-Neuling, der OMM-Luft schnuppern will bis hin zum Ultra-Runner, der sich durch das unwegsame, Englische Gelände kämpfen will.

Eine Nacht unter den Sternen

Nach dem ersten Renntag kommen alle Läufer im Overnight Camp auf einer idyllischen Wiese zusammen. Zelt, Schlafsack, Gaskocher – alles was sie für die Übernachtung brauchen, ist sicher im Rucksack verstaut und wurde den ganzen Weg über mit sich getragen. OMM ist für Vieles bekannt, aber zu den unvergleichlichsten Momenten des Events zählt sicherlich die tolle, entspannte Atmosphäre auf dem Zeltplatz. Hier kommen alle Läufer zusammen, tauschen Erfahrungen aus und verbringen eine Nacht in der Natur, bevor es am nächsten Tag heißt: „Endspurt“ und auf ins Ziel!

My OMM Adventure

Das Jubiläumsrennen im Oktober wird von der Läufergemeinde fieberhaft erwartet, denn der OMM ist in vielen Teilen der Welt – und ganz besonders in seiner Heimat Großbritannien – legendär und die Startplätze sind äußerst begehrt. „Das Rennen ist ein Meilenstein und es ist ein absolutes Privileg, ein Teil davon zu sein. Die Menschen kommen aus der ganzen Welt hierher, um diese einmalige Herausforderung in einer der schönsten Gegenden der Welt zu erleben. So wächst die Teilnehmerzahl genauso stetig wie die Zahl der freiwilligen Helfer“, erzählt Stuart Hamilton, Event Director bei OMM. Wen das neugierig gemacht hat, der kann am Renn-Wochenende über den Newsfeed auf der englischen Homepage und facebook-Seite einen Einblick in das Event bekommen und OMM-Luft schnuppern.

Der OMM ist aber alles andere als nur ein Britisches Abenteuer: Am 16. & 17. September fand die erfolgreiche Premiere des OMM Alps in Steinberg am Rofan statt, das erste Rennen im deutschsprachigen Raum. Laufbegeisterte und Bergfreunde sollten sich das Event unbedingt für 2018 vormerken, denn auch im kommenden Jahr kommt der Original Mountain Marathon wieder in die Alpen, und zwar am 21. und 22. Juli nach Garmisch-Partenkirchen. Die Anmeldung wird in Kürze freigeschalten!

Über die Marke OMM

Seinen Ursprung hat der Original Mountain Marathon in England und Schottland. Dort treffen sich seit 1968 jährlich begeisterte Läufer zu diesem einzigartigen Rennen, das längst schon Kultstatus genießt. Im Mittelpunkt steht das Event – doch die Marke bietet noch viel mehr als die Sport-Erlebnisse: Mit leichtgewichtigen Produkten stattet sie Trailrunner, Adventure Racer und alle anderen Outdoorsportler perfekt aus. Als 1974 ein Teilnehmer und Olympiasieger den Wunsch nach einer besseren und leichteren Ausrüstung äußerte, legte er damit den Grundstein für die OMM Produkte. Um den Bedürfnissen der Athleten gerecht zu werden, entwickelt die Marke seitdem Kollektionen an leichtgewichtiger Funktionskleidung und Equipment. Der Anspruch dabei: bestmögliche Performance bei geringstmöglichem Gewicht.

Alle Updates und Informationen zum Rennen sowie rund um die Marke OMM finden Sie im Internet unter www.theomm.com/de und auf der facebook-Seite www.facebook.com/OMMgermany.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang