Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Politik & Gesellschaft
 
Verkaufsoffene Sonntage
Sonntag, 19 März 2017

DIP kritisiert: Stadt und Handel beziehen Gewerkschaft nicht ein

Die Stadt Paderborn ist gesetzlich verpflichtet, vor der Beschlussfassung über verkaufsoffene Sonntage von allen Akteuren Stellungnahmen einzuholen. Dazu gehört auch die für den Handel zuständige Gewerkschaft. Das ist aber im Falle von Ver.di nie geschehen.

...Anzeige...

Advertisement


Das ist die Salzkottner Luft, Luft, Luft
Donnerstag, 16 März 2017

Verkehrsdichte, Schadstoffe und Gesundheitsgefahren

Vortrag mit Diskussion mit Dr. Med. Karsten Schulze, Lungenfacharzt aus Bad Lippspringe

22. März 2017, 17:30 Uhr, Gasthaus Kruse,
Upsprunger Straße 18, 33154 Salzkotten


Dr. Karsten Schulze ist Lungenfacharzt und Chefarzt an der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe. Unlängst hatte das Umwelt-Bundesamt Messergebnisse zur Luftsituation u. a. in Bad Lippspringe veröffentlicht und als sehr problematisch bewertet. Dr. Schulzes begründete Vermutung lautet, dass die Belastungen in der Salzkottener Innenstadt und entlang der B1 nicht geringer ausfallen.

Menschenunwürdig und prekär
Freitag, 10 März 2017

Caritas Gütersloh berät mit Förderung aus dem Armutsfonds des Erzbistums Paderborn seit einem Jahr Werkvertragsarbeiter in der Fleischindustrie.

Kreis Gütersloh/Paderborn (cpd). Seit einem Jahr berät der Caritasverband für den Kreis Gütersloh Werkvertragsarbeiter vor allem in der Fleischindustrie. „Wir haben in dieser Zeit jede Menge Not kennengelernt“, zog Vorstand Volker Brüggenjürgen eine erste Bilanz. „Die Arbeits-, Wohn und Lebensbedingungen dieser Arbeitnehmer und ihrer Familien sind zum Teil sehr schwierig, menschenunwürdig und prekär.“ Im Kreis Gütersloh leben rund 4000 Menschen vorwiegend aus Osteuropa, die bei Subunternehmen in der Schlachtindustrie arbeiten.

Mehr Durchblick für NRW-Bürger gefordert
Donnerstag, 02 März 2017

Bündnis „NRW blickt durch“ stellt Transparenz-Ranking vor

In NRW wird den Bürgern der Zugriff auf Informationen aus Behörden durch schlechte Regeln unnötig erschwert. Das kritisierte das Bündnis „NRW blickt durch“ bei der heutigen Vorstellung des ersten Transparenz-Rankings. Im Vergleich mit den anderen Bundesländern erreicht NRW hierin nur 45 von 100 möglichen Punkten und damit Platz 6.

Wohnen bezahlbar machen
Dienstag, 14 Februar 2017

LINKE Ideen für eine soziale Wohn- und Mietenpolitik

Caren Lay, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bundestag und unsere Direktkandidatin Alina Wolf sprechen über eine sozial gerechte Wohn- und Mietenpolitik.

20. Februar 2017 Beginn: 19:00
Ort: Deelenhaus, Krämerstraße 8-10, 33098 Paderborn


<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Ergebnisse 26 - 30 von 100

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang