Politik&Gesellschaft

Jetzige Unterführung ZÜGIG renovieren
Jetzige Unterführung ZÜGIG renovieren

-ROSENTOR: Grüne wollen Bahnüberführung offen halten- Der Bahnübergang am Rosentor beschäftigt die Bewohnerinnen und Bewohner der Südstadt schon lange. Die Situation mit den häufig geschlossenen Schranken und der eigentlich nur für Fußgänger nutzbaren Unterführung ist seit vielen Jahren unbefriedigend. Im Nachgang der vor kurzem durchgeführten Diskussionsveranstaltung der Grünen Ratsfraktion in der Karlsschule, fordern die Grünen […]

mehr
Malteser Erste Hilfe-Ausbildung boomt
Malteser Erste Hilfe-Ausbildung boomt

-Nicht jede Anfrage kann bedient werden, weil Ausbilder fehlen- Paderborn, Büren, Dortmund, Gütersloh, Erzbistum Paderborn. 22.676 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr Seminare rund um das Thema „Erste Hilfe“ der Malteser im Erzbistum Paderborn, in 1.951 Kursen. Dringend suchen die Malteser jetzt Menschen, die andere in Erster Hilfe ausbilden möchten – vor allem in […]

mehr
Nein zum Kohleausstieg – Ja zum Klimaschutz

Bernd Lucke (LKR): Mit CO2-Zertifikaten retten wir Arbeitsplätze und das Klima. Nach dem Atomausstieg nun also der Kohleausstieg in Deutschland. Der LKR NRW Landesvorsitzende Johannes Willi Knaup und der LKR Europaabgeordnete Bernd Lucke bezeichnen diese Ausstiegsentscheidung als „schlechtes Schauspiel“ der deutschen Politik und besonders schädlich für NRW. Die LKR spricht sich entschieden gegen einen staatlich […]

mehr
Grüne Ratsfraktion wählt Vorstand
Grüne Ratsfraktion wählt Vorstand

Fraktion wieder neunköpfig im Rat vertreten Sabine Kramm neu als Stellvertreterin gewählt Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen der Ratsfraktion Bündnis90/Die Grünen sind Petra Tebbe und Klaus Schröder als Doppelspitze der Fraktion bestätigt worden. Neu im Vorstand ist Sabine Kramm als Stellvertreterin, Sie übernimmt das Amt von Brigitte Tretow-Hardt. Diese hatte bereits 2016 – wie von ihr […]

mehr
Weniger Schutz für die Beschäftigten

Neuer Gesellschaftervertrag: weniger Schutz für die Beschäftigten bei weniger Mitsprache im Aufsichtsrat – ist das die sozialdemokratische Politik von Landrat Lehmann? Vor einem Jahr machte die Geschäftsführung der Klinikum Lippe GmbH Schlagzeilen mit dem Vorhaben, neu eingestellte Beschäftigte statt bei der tarifgebundenen KLG über die Tochterfirma aLD unter Vertrag zunehmen. Diese zahlt einen geringeren Lohn […]

mehr
Einsicht in die Pflegedokumentation

-Hilfe bei Zweifeln an der Pflege- Bonn. Wie oft wurde meine Mutter letzte Woche im Pflegeheim geduscht? Wurden wirklich die richtigen Tabletten und die verordnete Flüssigkeitsmenge verabreicht? Gab es Abweichungen im Pflegealltag? Bewohner in Pflegeheimen und ihre Angehörigen haben nicht selten Fragen an die Qualität der Pflege. Wer sich nicht allein auf die Auskunft der […]

mehr
Ratlosigkeit nach Brexit-Votum

Zum Brexit-Votum des britischen Unterhauses “Die Abstimmung im britischen Unterhaus ist bedrückend und lässt uns ratlos zurück. Die massive Mehrheit gegen Premierministerin May ist keine gestalterische, sondern eine destruktive. Offensichtlich ist das Vereinigte Königreich im Moment nicht in der Lage zu beschreiben, was es statt des erfolgreich verhandelten Austrittsabkommens oder eines harten Brexits will. Eine […]

mehr
Land fördert “Dritte Orte” im ländlichen Raum mit 750.000 Euro

Auch Paderborner Ortsteile können sich bewerben Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat das Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ aufgelegt. Dadurch sollen konkret die sogenannten „Dritten Orte“ gefördert werden – also Orte der Kultur und Bildung, der Begegnung und der Vernetzung. „Die „Dritten Orte“ sind vor allem in den ländlicheren Regionen […]

mehr
24,6 Millionen Euro und viele persönliche Beratungsgespräche

LWL-Regionale Anlauf- und Beratungsstelle für Betroffene der Heimerziehung von 1949 bis 1975 Münster (lwl). Fast 3.000 Betroffene haben sich bisher an die LWL-Regionale Anlauf- und Beratungsstelle für Westfalen gewandt. Mit mehr als 2.000 von ihnen haben Mitarbeiter der Anlauf- und Beratungsstelle persönliche Gespräche geführt, die zum Teil bei den Betroffenen zu Hause stattfanden. Im Auftrag […]

mehr
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken fördert im Jahr 2019 Projekte in der Diaspora mit 14 Millionen Euro
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken fördert im Jahr 2019 Projekte in der Diaspora mit 14 Millionen Euro

Mit 14 Millionen Euro unterstützt das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken im Jahr 2019 Projekte in der deutschen, nordeuropäischen und baltischen Diaspora. Einen Schwerpunkt der Projektförderung bildet die Kinder- und Jugendhilfe. Mit über zwei Millionen Euro werden u. a. Tageseinrichtungen für Kinder in Ostdeutschland, Religiöse Kinderwochen und bundesweite Projekte der Kinder- und Jugendpastoral gefördert. „Als ‚Hilfswerk […]

mehr
nach oben