Ab Donnerstag Schulen für Abschlussjahrgänge geöffnet

Stadt setzt Anweisungen des Landes um

Bis zu 1.741 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen werden am Donnerstag, 23. April, wieder die weiterführenden Schulen aller Schulformen der Stadt Paderborn besuchen. Während die Abiturienten freiwillig in die Schule zurückkehren können, ist der Termin für die Absolventen der Fachoberschulreife bzw. des Hauptschulabschlusses bindend. Die Schulen organisieren die internen Abläufe des Schulstarts nach der durch den Corona-Virus bedingten Zwangspause in Eigenregie. Die Stadt Paderborn setzt nach Vorgaben des Landes entsprechende Hygienepläne mit Hochdruck um. Derzeit legt das Gebäudemanagement, das für die Unterhaltung der Schulen zuständig ist, den Schwerpunkt auf die Desinfektion der Tische, Türklinken und Toiletten, um zum Start auch in dieser Hinsicht gerüstet zu sein“, so Schuldezernent Wolfgang Walter. Ab 4. Mai sollen etwa 1.270 Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufen die Grundschulen wieder besuchen. Mit der Schulöffnung setzt die Stadt Paderborn die Vorgaben des Landes NRW um.

Walter, der neben den Schulen auch für die Kindergärten der Stadt zuständig ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, wann die städtischen Kindertagesstätten wieder im Normalbetrieb arbeiten. Derzeit seien etwa 200 Kinder in der Notbetreuung.

nach oben