Vortrag “Wer pflegt, muss sich pflegen”

Wie in jeder Beziehung geht es auch in einer Pflegebeziehung immer um zwei Menschen, von denen keiner sich ganz zurücknehmen, aber auch keiner immer durchsetzen darf. Wer als Pflegender ständig die eigenen Bedürfnisse zurückstellt, hat bald keine Kraft mehr und dann leiden beide. Darf der Pflegende, seine eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen und an sich denken, selbst dann, wenn sein Wohlergehen zu Lasten des zu Pflegenden geht?

Am 22 . Februar um 18.00 Uhr lädt das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe zu einem Vortrag ein, der pflegende Angehörige auch zur Selbstsorge ermutigen will.

Vortrag "Wer pflegt, muss sich pflegen"

Erich Schützendorf, Dipl.-Pädagoge und Autor mehrerer Sachbücher, die sich an Pflegepersonen, Altenpfleger, Betreuer und betroffene Angehörige richten, gibt in seinem Vortrag Anregungen für Gestaltungsspielräume in der häuslichen Pflege und ermuntert die Pflegenden, sich Eigenzeiten zu nehmen, damit sie sich ausgleichen und Kraft tanken können.

Der Vortrag ist kostenfrei.
Ort: Westphalenhof
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn

Anmeldung unter
Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPs)
Bleichstr. 39a
33102 Paderborn
Tel. 05251 3902201
Email: pflegeselbsthilfe-paderborn@paritaet-nrw.org

Foto: Der Paritätische NRW

nach oben